Eberswalde blockiert!

In Bernau haben am vergangenen Sonntag ca. 90 Neonazis versucht, durch Bernau zu marschieren und ihre menschenverachtende Ideologien in die Öffentlichkeit zu tragen. 500 Menschen stellten sich ihnen in Form einer friedlichen, bunten, gut gelaunten Blockade entgegen. Mit Erfolg! Die Polizei sah keinen Grund zur Räumung und die „Kamerad_innen“ haben nach nur zwei Stunden ihre Niederlage eingesehen und sind wieder abgereist. Robert Gebhardt, der Anführer der Kameradschaft, kommentierte den Tag aus seiner Sicht treffend im Internet mit: “Alles Scheiße!“

Diesen Erfolg wollen wir, das Bündnis „Brandenburg Nazifrei“, in Eberswalde wiederholen. Am kommenden Samstag plant die KMOB hier die nächste Demonstration. Der Ausgangspunkt bietet dabei der Bahnhof der Stadt. Der Weg in die Innenstadt ist durch das Eberswalder Stadtfest „FinE“ blockiert, sowie ein „Fette Reifen Rennen“ – ein Fahrradrennen, bei dem auch „normale“ Räder teilnehmen können. Der einzige Weg, der den Faschist_innen bleibt, ist der Richtung Westend. Unser Ziel ist es, wie in Bernau, die Nazis keinen einzigen Schritt weit kommen zu lassen. Unser Ziel ist, dass ihre absurden Proteste „Gegen Linke Gewalt“ (in Eberwalde wurden seit der Wende zwei Menschen von Neonazis umgebracht) einzig von den Spatzen auf den Bahnhofsdächern gehört werden. Unser Ziel ist eine bunte, laute, friedliche Blockade des Neonaziaufmarschs!

Das Bündnis „Brandenburg Nazifrei“ hat am Busparkplatz am Bahnhof eine Kundgebung angemeldet. Außerdem wird es in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) am Bahnhofsvorplatz ein Willkommensstand mit Bühne und vielfältigem Kulturprogramm geben. Mit diesem will die Hochschule ihre Gäste zum Tag der Offenen Tür begrüßen und zeigen, dass Rassismus in Eberswalde keinen Platz hat, wie auch nirgendwo sonst.

Wie werden uns am Bahnhofsvorplatz sammeln und von dort aus unsere Menschenblockade starten. Ob in Bernau, Eberswalde, Bad Freienwalde, Strausberg oder Manschnow – Nazis blockieren ist unser Recht – überall!


1 Antwort auf „Eberswalde blockiert!“


  1. 1 Eberswalde - Blog - 02 Jun 2010 Pingback am 02. Juni 2010 um 20:17 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.